Royale Akupunktur

Wie die Gala berichtet begibt sich Herzogin Megan in Akupunktur-Behandlung für ihr erstes Kind mit Prinz Harry. Dabei soll der „Blutfluss zum Uterus“ angeregt werden, um so „die Entbindung besonders komfortabel zu machen“. Während diese Wirkung für entbindende Frauen sicher wünschenswert wäre, ist die Wirksamkeit im konkreten Fall wohl erst nach der Geburt tatsächlich nachweisbar. Gerne freuen wir uns in den Kommentaren jedoch über Fachmeinungen und eigene Erlebnisse!

Gerne teilen wir auf TCM-Info auch diese – sicherlich etwas augenzwinkernd gemeinte – Nachricht: TCM-Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.